EuGH-Urteil zum Videostreaming

 

Medien berichten, dass der EuGH im Zusammenhang mit illegalen Videostreaming für einen Niederländischen Anbieter ein Urteil gefällt hat.

Das Urteil betrifft den Anbieter von Streamingsoftware. Es hat auch Auswirkungen auf die Nutzer solcher Programme und Geräte (z.b. Player etc.). 

Das heißt, der Konsument dieser Angebote verstößt vermutlich in Zukunft auch gegen die Urheberrechte.

Dazu sagt das Gesetz in Österreich, dass man sich strafbar macht, wenn man Filme oder Musik downloadet (speichert = vervielfältigt), wenn man davon ausgehen kann, dass dieses Angebot illegal ist. Ebenso, wenn der Verdacht besteht, dass durch das herunterladen eine Schädigung des Urhebers bestehen könnte.

Der "Graubereich" des Streamings wird wohl in Zukunft genauer definiert werden.

Ein Beitrag dazu im Standard. [externer Link]

Joomla templates by a4joomla